Spielzeit 2011/2012

 

Unsere Reserve war in der Saison 2011_2012 in der Kreisliga C,  Staffel 7 aktiv und spielte somit gegen die Vertretungen der Ersten Mannschaften aus dem Stadt- und Kreisgebiet Heinsberg. Es wurde der 3 Platz belegt (52 Pkt./ 15/7/4// 78:41 Tore).

Die Kreisliga C, Staffel 7 // Staffelleiter: Michael Kranz

1. Eintracht Kempen II
2. VfR Unterbruch
3. SVG Aphoven-Laffeld
4. SV GW Karken II
5. FC Union Schafhausen III
6. 1. FC Heinsberg-Lieck II
7. BW Kirchhoven II
8. SV Waldfeucht-Bocket III
9. FC Concordia Haaren II
10. SV Braunsrath
11. 1. FC Wassenb.-Orsbeck II
12. SC Myhl II
13. FC Concordia Birgelen II
14. SV Ophoven
15. (FSV 09 Geilenkirchen III)

Die Dritte Mannschaft von SV Höngen-Saeffelen hat nach dem 5. Spieltag nicht mehr am Spielbetrieb teilgenommen. Die dritte Mannschaft des FSV 09 Geilenkirchen zieht in der Rückrunde der Saison zurück. Alle Spiele dieses Teams wurden annuliert.

Abschlusstabelle 11/12:

 

———————————————————————————————————————————–

Trainer 1. FC Heinsberg-Lieck II
Stefan Kirches
Tel.: 0177/ 9728246
Mail: stefan.kirches at t-online.de

Trainingszeiten: dienstags und donnerstags – 19 Uhr Seestadion Lieck

—————————————————————————————————————————————————–

Oben v.l.: Trainer Stefan Kirches, Marcel Bernhardt, Matthias von Helden, Marcel von Helden (C), Stefan Koch, Andre da Costa, Jorgo-Enjoy-Togridis, Daniel Biermann, Viktor Dawydow

Unten v.l.: Juri Schaikschanatow, Michael Lintzen, Yves Nießen, Alexander Rütten, Anton Maier, Frithjof Hausswald, Janni Papadopoulos

(Es fehlen: so einige, siehe Senioren-2. Mannschaft-Kader II)

 _________________________________________________________________________________

Staffelspielplan 2012/2013

 

HINRUNDESaison 2011_2012Kreisliga C3, Heinsberg
SpieltagDatumHeimGastUhrzeitErgebnis
1So., 21.08.20111. FC IISVG Aphoven-Laffeld13:156:1 (2:0)
2Do., 25.08.SV Höngen/Saeffelen III1. FC II18:301:0 (1:0)
wurde annulliert
3So., 28.08.1. FC IISV Waldfeucht-Bocket III13:153:2 (1:1)
4Sa., 03.09.SV Grün-Weiß Karken II1. FC II17:001:3 (1:1)
5So., 11.09.1. FC IISC 1920 Myhl II13:156:2 (1:1)
6So., 18.09.SV 1936 Ophoven1. FC II15:003:3 (1:1)
7So., 25.09.FC Eintracht Kempen II1. FC II13:150:5 (0:2)
8So., 02.10.1. FC IISV Rot-Weiß Braunsrath II13:154:0 (4:0)
9Mi., 05.10.
(wurde vorverlegt)
1. FC IISSV BW Kirchhoven II19:300:0 (0:0)
10So., 16.10.FC Union Schafhausen III1.FC II13:006:1 (3:1)
11So., 23.10.
Neuansetzung
am 26.02.2012
1. FC IIFC Concordia Birgelen II13:151:0 (0:0)
12So., 30.10.VfR Unterbruch1. FC II15:003:5 (1:3)
13Fr., 04.11.1. FC IIFSV 09 Geilenkirchen III18:3011:0 (6:0)
annulliert
14So., 13.11.1.FC Wassenberg-Orsbeck II1. FC II13:002:2 (1:1)
15So., 04.12./
verlegt auf Do.,29.09.11
1. FC IIFC Concordia Haaren II19:301:2 (1:0)
RÜCKRUNDE
16So., 04.03.2012SV Waldfeucht-Bocket III1. FC II13:000:0
17So., 11.03.1. FC IISV Grün-Weiß Karken II13:152:2 (1:2)
18So., 18.03.SC 1920 Myhl II1. FC II12:451:6 (0:4)
19So., 25.031. FC IISV 1936 Ophoven13:151:1 (0:0)
20So., 01.04.1. FC IIFC Eintracht Kempen II13:158:0 (4:0)
21Mo., 09.04.SV Rot-Weiß Braunsrath II1. FC II13:003:3 (2:0)
22So., 15.04.1. FC IIFC Union Schafhausen III13:150:3 (0:1)
23So., 22.04.FC Concordia Birgelen II1 FC II13:151:6 (0:2)
24So., 29.04.1. FC IIVfR Unterbruch13:154:0 (0:0)
25So., 06.05.Entfällt wegen Rückziehung FSV 09 Geilenkirchen III
26So., 13.05.1. FC II1.FC Wassenberg-Orsbeck II13:153:1 (1:1)
27So., 20.05.FC Concordia Haaren II1. FC II13:002:3 (1:2)
28Mo., 28.05.SSV BW Kirchhoven II1. FC II13:150:1 (0:0)
29So., 03.06.SVG Aphoven-Laffeld1. FC II15:005:1 (1:0)

TORSCHÜTZEN

(Stand: 03.06.2012)

Name Tore
Stefan Koch 21
Daniel Biermann 11
Benni Hauch 10
Andre das Costa 9
Alex Prange 7
Rene Artz 6
Marcel von Helden 3
Matthias von Helden 3
Jürgen 1
Ayhan Adams 1
Anton Maier 1
Thomas Lintzen 1
Yves Nießen 1
Sven Nießen 1
Rafael Thissen

Maik Polywka

1

1

_______________________________________________________________________________

Spielberichte 2011/2012:

29. Spieltag, So., 03.06.2012

SVG Aphoven-Laffeld – 1. FC Heinsberg-Lieck II 5:1 (1:0)

Zum Saisonabschluss wurden der Reserve noch fünf Gegentreffer eingeschenkt. Im letzten Spiel für den FC bekam Torhüter Gerri Bahners eine unberechtigte gelb-rote Karte. Ein chaotisches Spiel mit vielen guten, aber auch typischen Kreisliga C-Szenen. Nun denn. Den dritten Rang konnte uns keiner mehr nehmen.

____________________________________________________________________________

28. Spieltag, Mo., 28.05.2012:

Blau Weiss Kirchhoven II – 1. FC Heinsberg-Lieck II 0:1 (0:0)

Die Löwen zeigten ein gutes Spiel. Bei den sommerlichen Temperaturen wurde der Ball rasch und nicht selten gut zu den Mitspielrn befördert. In Halbzeit eins ergaben sich zwar Tormöglichkeiten, die jedoch nicht zwingend waren und das Kirchhiovener Tor nicht gefährdeten. Die Liecker Abwehr machte ihre Aufgabe gut und ließ den Gegener nur selten offensiv werden. Die Anfangsphase der zweiten Hälfte gehörte deutlich den Löwen, die nun auf ein Tor drängten. Jedoch scheiterten die Versuche von Stefan Koch, Olli oder Jonas. Der Kirchhovener Keeper hatte Glück, da er für ein grobes Foul an Jonas nur Gelb zu sehen bekam. Das erlösende 0:1 stellte Stefan Koch her und hätte auch selbt erhöhen können. Zu weiteren Treffern kam es aber nicht mehr (am).

____________________________________________________________________________________________

27. Spieltag, So., 20.05.2012:

Concordia Haaren II – 1. FC Heinsberg-Lieck II 2:3 (1:2)
Torschützen: 1:1, 1:2 Benni Hauch, 1:3 Stefan Koch

Die Reserve konnte sich in Haaren mit 2:3 am Ende durchsetzen. Zwar ging der Gastgeber zunächst in Führung, doch Benni Hauch drehte durch seinen beiden Tore in Hälfte eins die Partie. Stefan Koch konnte in der zweiten Hälfte das Ergebnis auf 1:3 erhöhen, ehe Haaren nach einem Freistoß verkürzen konnte. Insgesamt eine gute Leistung der Löwen.(am)

 

____________________________________________________________________________________________

26. Spieltag, So. 13.05.02012:

1. FC Heinsberg-Lieck II – Wassenberg-Orsbeck II 3:1 (1:1)

Torfolge: 0:1, 1:1 Alex Prangelinho, 1:2 Rene Artz, 1:3 Prangelinho

Aufgrund der sehr guten Leistung in der zweiten Hälfte geht der Sieg der Löwen im heimischen Seestadion in Ordnung. Zwar geriet die Reserve erst in Rückstand, zeigte jedoch Moral und drehte die Partie. Der Gast agierte in Halbzeit eins offensiver und bereitete der Defensive der Löwen das ein oder andere Problem. Nach der Pause zeigten die rot-weisen ihren gewohnten Fussball und entschieden die Partie verdient für sich.

____________________________________________________________________________________________

25. Spieltag – So. 06.05.2012 : Spielfrei

____________________________________________________________________________________________

24. Spieltag – So., 29.04.2012 -

1. FC Heinsberg-Lieck II – VfR Unterbruch 4:0 (0:0)

Torschützen: 1:0 Artz, 2:0 Biermann, 3:0 Koch, 4:0 Biermann

Im heimischen Seestadion zeigten die Löwen ein eher schwaches Spiel. Lediglich vom Ergebnis her darf man zufrieden sein. In Halbzeit eins passierte spielerisch wenig. Beide Teams lieferten sich auf Augenhöhe ein kampfbetontes Spiel. Nach dem Zusammenstoß mit einem Gästespieler (hohes Bein) musste FC-Akteur Jürgen mit einer Platzwunde am Kopf ausgewechselt werden. Mit wenigen Stichen musste diese im Krankenhaus genäht werden. Wir wünschen Jürgen hiermit gute Besserung. Der für ihn gekommene A-Junior Oli Brabanski fügte sich sehr gut in die Partie und das Mannschaftsgefüge ein und erledigte seinen Job im Mittelfeld sehr gut. Tortechnisch passierte jedoch nichts, auch wenn der FC die besseren Chancen hatte. In der zweiten Hälfte schwanden bei beiden Teams zwar die Kräfte und die Löwen ließen dem Gast mehr Freiräume zu. Dennoch agierte die Heimelf insgesamt effektiver. Nach einer guten Kombination drückte Rene Artz den Ball, nach Zuspiel von Marcel von Helden über die Linie. Das Spiel lief nun besser. Der eingewechselte Daniel Biermann brauchte einige Anläufe ehe er einen Pass von Koch zum 2:0 verwertete. Der sehr engagierte Stefan Koch belohnte sich mit dem 3:0 schließlich selbst. Der eingewechselte Janni Papadopoulos brachte ebenfalls frischen Wind in das Spiel. Dies zahlte sich mit dem 4:0 durch Biermann aus. Der Schiedrichter der Partie Heinz-Dieter Rummel von Sparta Gerderath leitete die Partie gekonnt und mit souverän. (am)

__________________________________________________________________________________________________

So., 22.04.2012, 23. Spieltag
FC Concordia Birgelen II – 1. FC Heinsberg-Lieck II 1:6 (0:2)
Auf dem Rasen in Birgelen konnte die Reserve sehenswerten Fussball zeigen. Der Spielpartner lies den Löwen viele Freiheiten sodass zahlreiche offensive Spielzüge gestartet werden konnten. Von Beginn an agierten die Liecker spielfreudig und wollten den Sieg. Aus dem Spiel heraus gelang jedoch zunächst kein Tor. Der Birgelener Keeper wurde nicht richtig geprüft. Nach einer Hauch-Ecke kam der Ball vor die Füße von Rafael Thissen, der das 1:0 vorlegte. Es folgte wieder eine torlose Phase mit mehr Spielanteilen auf Liecker Seite. Der Gastgeber war durch einige Konter gefährlich, doch Gerri Bahners ließ nichts anbrennen. Nach einem Foulspiel an Janni Papadopoulos im Strafraum verwandelte Stefan Koch den Elfer gekonnt. So ging es in die Pause. Den 2-Tore-Vorsprung wollte die Heimelf dezimieren. Doch aus eigener Kraft gelang es nicht. Erst als Math einen langen Ball ins lange Eck unhaltbar für Bahners verlängerte, konnten die Schwarz-weißen jubeln. Die Antwort kam von Hauch, der einen Freistoss von rechts kurz vor dem 16er direkt verwandelte. Nun lief das Spiel wieder für die Löwen. Ein Birgelener handelte sich eine gelb-rote Karte ein und die Moral war gebrochen. Für weitere Treffer sorgten Prange, Koch und Kapitän Marcel von Helden, der sich immer öfter in die Offensive vorwagte. Ein insgesamt gelungenes Spiel und ein verdienter Sieg. (am)
____________________________________________________________________________________________

22. Spieltag, So., 15.04.2012:

1. FC Heinsberg-Lieck II – FC Union Schafhausen III 0:3 (0:1)

Trotz des besseren Ergebnisses als im Hinspiel behielt die Dritte des FC Union Schafhausen nach 90 Minuten die Rolle des Favoriten der C-Liga und sicherte sich verdient drei Zähler im Seestadion. Die Heimelf zeigte ohne den fehlenden Trainer an der Linie ein schwaches Spiel, wenig Ballbesitz, viele individuelle Fehler, kaum Torszenen. Der Gast agierte geschickter und gekonnter. So viel das 0:1 on Halbzeit eins, als Libero Sven Nießen auf Abseits spielte. Schiedsrichter Olaf Rohde aus Merbeck sah es anders. Er leitete die zwischenzeitlich aggressive Partie souverän und daher gut. In Halbzeit zwei konnten die Löwen einige offensive Akzente setzen. Ein Zuspiel von Maier an Biermann vorm Tor wurde wegen Abseits abgepfiffen, Alex Prange verfehlte nur knapp das gegnerische Tor, als er sich auf der linken Seite durchsetzen konnte. Die A-Junioren Kevin Gut und Olli Brabanski machten ihre Sache gut. Olli handelte sich jedoch nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte ein. Als Micha Lintzen unglücklich eine Flanke ins eigene Tor ablenkte, war das Spiel so gut wie gelaufen. Schafhausen setzte noch einige Konter, wovon einer mit dem 0:3 endete. Insgesamt ein verdienter Sieg der Gäste, da die Leistung der Löwen an diesem Sonntag zu wünschen übrig lies. In Birgelen am kommenden Sonntag sollte die Moral gestärkt werden, indem ein Sieg eingefahren werden soll. (am)

____________________________________________________________________________________________

21. Spieltag, Mo., 09.04.2012:

SV RW Braunsrath II – 1. FC Heinsberg-Lieck II – 3:3 (0:2)

Torschützen: 1:2 Benni Hauch, 2:2 Stefan Koch, 3:3 Math v. Helden

Die Reseve muss sich mit einem 3:3 in Braunsrath zufrieden geben. Der Gastgeber führte zwar zur Pause mit 2:0, doch Hauch und Koch konnten egalisieren. Nach erneuter Führung der Heimmannschaft war es Math zu verdanken, dass der Ausgleich fiel. Mit Gereon Bahners im Tor konnten weitere Gegentreffer verhindert werden. Zwar kein zufriedenstellendes Ergebnis, jedoch in Anbetracht der personellen Umstellungen (vier A-Junioren spielten mit) bekommt das Remis eine andere Gewichtung.

____________________________________________________________________________________________

20. Spieltag, Sonntag, 01.04.2012

1. FC Heinsberg-Lieck II – FC Eintracht Kempen II 8:0 (4:0)

Wie erwartet kam der Gastgeber zu den verdienten 3 Punkten und dem Sieg im Seestadion. Doch in der Anfangsphase sah es zunächst nicht danach aus. Kempen hielt sehr gut dagegen und fuhr einige gute offensive Aktionen. Nach einer Ecke hätte der Gast sogar führen können, doch Gereon Bahners kratzte den Ball gekonnt von der Linie. Als Stefan Koch das 1:0 durch einen Handelfmeter vorlegte, leistete der Gast immer weniger Gegenwehr. Es ergaben sich Torchancen im Minutentankt, mit denen jedoch fahrlässig umgegangen wurde. Dennoch kam es im Verlauf des Spiels zu insgesamt acht Treffern. Kempen wäre kurz vor Schluss beinahe der Ehrentreffer gelungen, doch der Schuss ging knapp am Tor von Bahners vorbei, der in der zweiten Hälfte so gut wie nichts zu tun hatte.

Torfolge: Koch, Math von Helden, Koch, Artz, Biermann, Koch, Sven Nießen, Koch

___________________________________________________________________________________________

So.. 25.03.2012:

1. FC Heinsberg-Lieck II – SV Ophoven 1:1 (0:0)

Der Gast hätte im ersten Durchgang das Spiel mit hochkarätigen Möglichkeiten entscheiden können. Doch Gereon Bahners hielt glänzend und verhinderte so eine SV-Führung. In der zweiten Hälfte taten die Löwen mehr und kamen auch verdient zum 1:0 durch Stefan Koch. Doch diese Führung hielt nicht lange an. Nach einer Ecke konnte ein SV-Akteur per Kopf egalisieren. Der FC drängte nun auf den Siegtreffer, war spielbestimmend und erarbeitete sich gute Torraumszenen. Doch weder Artz, Biermann, noch Koch konnten den Keeper überwinden. Der SV war vor allem nach Standards gefährlich. Alles in allem eine gerechte Punkteteilung, mit der alle zufrieden sein können. (am)

;

___________________________________________________________________________________________

So., 18.03.2012:

SC 1920 Myhl II – 1. FC Heinsberg-Lieck II 1:6 (0:4)
Torfolge: 0:1 Benni Hauch, 0:2 Alex Prangelinho, 0:3 René Artz, 0:4 Prangelinho, 0:5 Benni Hauch, 0:6 Alex Prangelinho, 1:6

Einen verdienten Sieg auch in dieser Höhe erspielte sich die Reserve. Nach einer kurzen Aufwärmphase, in der die Myhler sehr gut mitspielten und guten Zug zum Tor hatten, erzielte Benni Hauch das 0:1. Nach einem schnellen Konter konnte Prangelinho nach Vorlage von Rene Artz mit dem linkten Vollspann in die Maschen einnetzen. Das 0:3 machte dann Rene selbst, vorbereitet von Ayhan Adams, dessen missglückter Torschuss bei Rene landete. Den Halbzeitstand stellte Prangelinho ein. Zuvor hatte sich Kevin Jansen auf der linken Außenbahn durchgesetzt und marschierte allein auf den Myhler Keeper zu, der seinen Schuss abwehrte. Den Abpraller spielte Jansen zu Maier, der den Ball scharf auf Prangelinho spielte, welcher wiederrum mit seinem „schwachen“ Linken traf. Der Gastgeber hatte einige Torraumszenen und beschäftigte die Abwehr des FC, war jedoch insgesamt zu ungefährlich.
In Halbzeit zwei wurde ein Gang zurückgeschaltet. Es dauerte eine Weile bis Benni Hauch das 0:5 nach Freistoß von Artz per Kopf erzielte. Das Spiel war schon längst entschieden, aber die Myhler spielten munter weiter und erarbeiteten sich gute Chancen. Doch bevor es zum Ehrentreffer kam, hatte wieder Prangelinho zugeschlagen. Adams führte einen Freistoß schnell zu Maier aus, der ungestört zentral zur 16- Meter-Linie lief, um dann auf den Torschützen abzulegen, der souverän (und uneigennützig) verwandelte. Nach einer Ecke für die Myhler passte die Manndeckung des FC nicht und der Spieler konnte ungestört den Ehrentreffer erzielen. Eine insgesamt gute Leistung der Löwen, die es am kommenden Spieltag gegen den Tabellenzweiten Ophoven wieder abzurufen gilt. (am)

________________________________________________________________________________________________

So., 11.03.2012

1. FC Heinsberg-Lieck II – GW Karken II 2:2 (1:2)

Ein weiteres Unentschieden kommt dem Konto der Reserve hinzu. Doch in der Partie wäre mehr drin gewesen. Nach dem 1:0 von Alexander Prange konnte der Gast aus Karken zunächst ausgleichen und später zur Pause die Führung zum 1:2 erzielen. Die Löwen hielten sehr gut dagegen und dominierten dann die zweite Hälfte. So fiel der Ausgleich durch Matthias von Helden per Kopf nach Eckball verdient. Weitere Tormöglichkeiten blieben ungenutzt.

Torfolge: 1:0 Alex Prange, 1:1, 1:2, 2:2 Matthias von Helden

___________________________________________________________________________________________

So., 26.02.2012

1. FC Heinsberg-Lieck II – Concordia Birgelen II 1:0 (0:0)

Yves Nießen mit dem Tor des Tages

In Halbzeit eins hat man vergeblich auf Tore auf beiden Seiten gewartet. Beide Teams hatten zwar Möglichkeiten, nutzten diese jedoch nicht. Das Spiel verlief ausgeglichen, bis in Halbzeit zwei die Löwen aufdrehten und sehr gute Chancen liegen ließen. Die Concordia war durch die Konter durchaus gefährlich, im Netz von Gerri Bahners landete aber nichts. Als Yves Nießen Mitte der Halbzeit einen langen Ball nach vorne schlug, fand dieser zwar keinen Abnehmer, jedoch konnte der Concordia-Keeper den zuvor aufgeprallten Ball nicht festhalten und so fiel das Tor des Tages, gewiss etwas glücklich für den FC. Die Schlußphase gestaltete sich hitzig, da Concordia auf den Ausgleich drängte. Gerri Bahners hielt den Kasten sauber und so blieb es beim 1:0 für das Heimteam. (am)

_______________________________________________________________________________________

So., 13.11.2011

1. FC Wassenberg-Orsbeck II – 1. FC Heinsberg-Lieck II 2:2 (1:1)

Auf dem Orsbecker Rasenplatz verpennte die Reserve fast die gesamte erste Hälfte. So war der frühe Gegentreffer nicht verwunderlich. In Folge waren die wenigen offensiven Aktionen nicht zwingend und zu ungefährlich. Der Gastgeber hätte das ein oder andere Tor in Halbzeit eins machen können. In den letzten 10 Minuten der ersten Hälfte wurden die Löwen wacher und kamen durch ein Freistoßtor aus etwa 18 Metern durch Stefan Koch zum 1:1. Die zweite Hälfe bot ein ganz anderes Bild. Heinsberg kam besser ins Spiel und erspielte sich gute Szenen. Leo Lasic konnte den Flummi-Ball jedoch nach einem gut gefahrenen Angriff aber nur am Tor vorbei setzten. Man spürte die Löwen waren am Drücker. Die zwischenzeitliche Führung besorgte schließlich Daniel Biermann mit einem gut platzierten Schuss von der Strafraumgrenze. Die Partie schien Heinsberg für sich entschieden zu haben. Orsbeck kam jedoch immer Mal wieder durch Konter gefährlich nach vorne. Nach einer Ecke konnte der Ball nicht verbnünftig geklärt werden und es kam zum Ausgleich. Die Schlussphase brachte in Sachen Tore nichts mehr. Am Verlauf des Spiels zu urteilen wären 3 Punkte nicht unverdient, so bleibt es aber bei einem gerechten Remis. Die Schiedsrichterin der Partie bot eine souveräne Leistung.(am)

____________________________________________________________________________________________

So., 6.11.2011

FC Heinsberg-Lieck II – FSV Geilenkirchen-Hünshoven III 11:0 (6:0)

Keine große Mühe gegen einen schwachen Gegner hatte die Elf von Stefan Kirches, auch wenn nicht alle Spieler zur Verfügung standen. Der Gast hatte jedoch nicht Mal Auswechselspieler auf der Bank, sodass sie in der Schlußphase mit 10 Mann spielten, als ein Geilenkirchener die Nase voll hatte und den Platz verließ…

Rasch erzielte der FC die Führung und war bis auf wenige Ausnahmen die spielbestimmende Mannschaft, der FSV übernahm dabei zu oft die Statistenrolle. Die Partie hätte höher ausfallen können, jedoch blieben zahlreiche sicher geglaubte Möglichkeiten auf dem Aschenplatz ungenutzt und verpufften vor dem gegnerischen Tor. Phasenweise wurde jedoch zu offensiv agiert und die Defensive vernachlässigt, was jedoch der Gast nicht ausnutzte, wie es andere Teams schon zuvor geschafft haben. Alles in allem aber eine gelungene Vorstellung der Reserve.

Torfolge: 1:0 Daniel Biermann, 2:0 Leo Lasic, 3:0 Daniel Biermann, 4:0 Michael Lintzen, 5:0 Leo Lasic, 6:0 Stefan Koch, 7:0 Rene Artz, 8:0 Daniel Biermann, 9:0 Stefan Koch, 10:0 Daniel Biermann, 11:0 Rene Artz

;

___________________________________________________________________________________________

So., 30.10.2011

VfR Unterbruch – 1. FC Heinsberg-Lieck II 3:5 (1:3)

Die Reserve konnte sich in Unterbruch durchsetzen. Acht Tore in der Partie ließen die Zuschauer auf ihre Kosten kommen. Torfolge: 0:1 Rene Artz (Neuzugang im Oktober 2011), 0:2 Andre da Costa, 1:3 Stefan Koch, 1:4 Rene Artz, 3:5 Daniel Biermann

___________________________________________________________________________________________

So., 23.10.2011.

1. FC Heinsberg-Lieck II – FC Concordia Birgelen II [1:2 (0:2)] Das Spiel wird neu angesetzt!

Die Löwen bescherten den Gästen aus Birgelen den ersten Saisonsieg. Das Heimteam musste von Beginn an mit 10 Spielern antreten, da der Schiedsrichter eine beleidigende Äußerung gegen seine Person 10 Minuten vor dem Anpfiff beim Aufwärmen heraushörte un einem FC-Akteur unmittelbar vor dem Anpfiff die rote Karte zeigte . Ob man nicht doch mit 11 Mann hätte antreten dürfen, wird geprüft.

Aber auch mit 10 gegen 11 gehörte das Spiel den Löwen, die zwar über die gesamte Spielzeit das dominierende Team waren, jedoch es nicht verstanden die Angriffe in Tore umzumünzen. Völlig überraschend daher das 0:1 durch einen Konter. Beim Fehler in der Abwehr im Spielaufbau nutzte Concordia diesen eiskalt zum 0:2 aus. In der Folgezeit versuchte der 1. FC alles, aber mehr als ein Kopfballtor von Daniel Biermann kam nicht heraus.

___________________________________________________________________________________________

So., 16.10.2011:

Union Schafhausen III – 1. FC Heinsberg-Lieck II 6:1 (3:1)

Früh führte der Gastgeber durch einen misslungenen Rückpass an den FC-Torhüter Gerri Bahners, der den verhinderten Alex Rütten ersetzte. Das 2:0 fiel durch einen Freistoß, 3:0 nach einer Ecke. Andre da Costa konnte zum Halbzeitstand 3:1 durch einen Foulelfmeter verkürzen. In Halbzeit zwei bot der FC zunächst mehr als die Hausherren, konnte jedoch kein Tor erzielen. Dies gelang Schafhausen wesentlich besser. Der Sieg fiel am Ende etwas zu hoch aus, denn die Löwen hielten über weite Strecken gut mit und dagegen. Dass die Motivation nach mehreren Gegentoren abebbt, ist klar, jedoch muss in den nächsten Spielen der Fokus auf das Abwehrverhalten gelegt werden.

___________________________________________________________________________________________

So., 02. Oktober 2011:

1. FC Heinsberg-Leick II – RW Braunsrath II 4:0 (4:0)

Einen Pflichtsieg fuhr die Reserve gegen phasenweise harmlosen Braunsrather ein. Bereits in der ersten Hälfte wurde das Spiel entschieden, weil hier alle Tore der Partie fielen. Zunächst brachte Daniel Biermann mit einem Doppelpack den FC in Führung. Das Toreschießen hat er noch nicht verlernt. Andre da Costa erhöhte auf 3:0 und A. Maier setzte den Schlusspunkt in Sachen Ergebnis. In einem munteren Spiel in der zweiten Hälfte scheiterten die Versuche des FC den Ball im Netz unterzubringen, wichtig war jedoch auch die Null hinten.

___________________________________________________________________________________________

Do., 29.09.2011:

1. FC Heinsberg-Leick II – Concordia Haaren II 1:2 (1:0)

Die Spiele in der Woche scheinen der Reseve nicht zu liegen. Gestern wurde das Spiel gegen Haaren II unglücklich verloren. Wenn man die Tore vorne nicht macht, so bekommt man sie hinten rein. Das galt auch für diese Partie. Der FC hatte über das ganze Spiel Vorteile und genügend hochkarätige Chancen, um in Führung zu gehen und diese auszubauen. Das 1:0 von Andre da Costa ließ auf weitere Treffer hoffen. In Halbzeit eins passierte jedoch nicht mehr viel. In der zweiten Hälfte waren die Löwen die spielbestimmende Mannschaft, Concordia fuhr einige wenige Konter. Einen davon konnte Haaren mit einem Treffer zum 1:1 abschließen. Einen gut geschossenen Freistoß aus etwa 20 Metern ließ Alex Rütten keine Chance, während er in Halbzeit eins einen ähnlichen glänzend parierte. Der FC drängte nun auf einen Treffer, aber hundertprozentige Tormöglichkeiten blieben ungenutzt. Schon am Sonntag gibt es die Gelegenheit zu zeigen, dass die Reserve mehr kann… (am)

___________________________________________________________________________________________

So., 25.09.2011:

Eintracht Kempen II – 1. FC Heinsberg-Lieck II 0:5 (0:2)

Mit dem Sieg in Kempen kann die Reserve ihren Platz in der oberen Tabellenhälfte festigen. Gegen einen wie erwartet schwachen Gegner fiel der Sieg im Ergebnis zu niedrig aus. Die zahlreichen Torversuche blieben zu oft harmlos oder der Eintracht Keeper tat seinen Job. So dauerte es einige Angriffe ehe Benni Hauch das 0:1 vorlegte, wenig später erzielte Ayhan Adams den 0:2 Halbzeitstand. Mit der Zeit schwanden beim Gastgeber die Kräfte, sodass nur noch auf ein Tor gespielt wurde. FC Keeper Alex Rütten musste nur in wenigen Kempen-Kontern eingreifen. Erneut Benni Hauch erhöhte auf 0:3. Stefan Koch und Daniel Biermann trugen ebenfalls mit je einem Treffer bei. Wenige Minuten vor Abpfiff wurde dem FC ein Strafstoß zugesprochen, den Frithjof Hausswald ausführen sollte. Für ihn war es für die nächste Zeit das letzte Spiel, da er ins Ausland geht. Doch er scheiterte am Keeper der Eintracht, der den Elfer entschärfen konnte. Ein insgesamt verdienter Sieg, sowie die 3 Punkte.

__________________________________________________________________________________________

6. Spieltag (bzw. 5., da Höngen-Saeffelen III zurückgezogen hat)

SV Ophoven – 1. FC Heinsberg-Lieck II 3:3 (1:1)

Die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten. In einer fairen und sportlich aggressiven Partie übernahm schnell der Schiedsrichter die Hauptrolle. Fast jede Aktion im Strafraum, bei dem ein Spieler zu Boden kam, wurde mit Strafstoß geahndet. So legte der SV mit einem Foulelfmeter vor, doch im Gegenzug wurde Sven Nießen im gegnerischen Strafraum zu Boden gebracht, wodurch Andre da Costa mit einem platzierten Schuss vom 11-Meter-Punkt den Torwart verlud und das 1:1-Halbzeitergebnis herstellte. Aus dem Spiel heraus ergaben sich wenige zwingende Torszenen. Stefan Koch hatte nach einem Freistoß an die Latte Pech, Matthias von Helden köpfte nach mehreren Ecken am Tor vorbei. Die nächsten drei Treffer fielen wieder durch Foulelfmeter (2:1, 2:2 Ausgleich durch Andre da Costa) und das 3:2 bereits wenige Minuten vor Abpfiff. Diese 5 Elfmeter konnten aber den FC nicht davon abbringen den Ausgleich “regulär” zu erzielen. Stefan Koch setzte sich auf der linken Seite durch und verwandelte mit einem Fernschuss ins lange Eck. Unterm Strich eine verdiente Punkteteilung, bei der der Unparteiische eine wesentliche Rolle übernommen hat. (am)

_________________________________________________________________________________________

5. Spieltag: So., 11.09.2011

1. FC Heinsberg-Lieck II – SC Myhl II 6:2 (1:1)

In einer für Kreisliga C sehenswerten Partie behielten die Löwen die Oberhand. Der Gast hielt gut mit und ging sogar zunächst in Führung, die aber nach wenigen Minuten durch Benni Hauch ausgeglichen wurde. Beide Teams hatten gute Tormöglichkeiten, von den die Löwen ihre nutzen konnten. Der FC war dem Gast oft einen Schritt voraus und konnte über weite Strecken überzeugen.

Torfolge: 0:1, 1:1 Benny Hauch (Vorarbeit Juri), 2:1 Stefan Koch (Juri), 3:1 Benny Hauch (Koch), 4:1 Stefan Koch (Juri), 5:1 Daniel Biermann (Hauch), 5:2, 6:2 Stefan Koch (da Costa)

___________________________________________________________________________________________

4. Spieltag: Sa., 03.09.2011:

GW Karken II – 1. FC Heinsberg-Lieck II 1:3 (1:1)

Am gestrigen brütendheißen Samstagnachmittag war die Reserve des FC beim Nachbarn in Karken zu Gast und nahm 3 Punkte mit. Die Partie war zunächst recht ausgeglichen, wobei es auf beiden Seiten zu Tormöglichkeiten kam. Der FC hatte mehrere hochkarätige Chancen, Janni schoss aus kurzer Distanz über das Tor, Andre da Costa konnte ebenfalls aus wenigen Metern den Ball nicht im Netz zappeln lassen. Erst Jürgen gelang mit einem Traumtor aus etwa 20 Metern in den Winkel die bis dahin nicht unverdiente Führung. Daraufhin ließ der FC nach und es kam kurze Zeit später zum Pausenstand von 1:1, den Ingo Windeln herstellte. In der zweiten Hälfte ließ der FC die Karkener nach Belieben agieren. Schlechtes Abwehrverhalten führte zu mehreren hundertprozentigen Chancen für die Heimmannschaft, die jedoch entweder nicht clever genug war, oder am FC-Keeper Alex Rütten ihren Meister fand, der glänzend den ein oder anderen Schuss parierte. Mit einem Remis wäre man durchaus zufrieden gewesen, doch auch die Löwen sollten ihre Chance auf Tore bekommen. Matthias von Helden köpfte nach einer Ecke zum 1:2 ein. Nach einem Foul an Andre da Costa an der Strafraumgrenze (Schiedsrichter entschied zunächst auf Strafstoß), verwandelte Stefan Koch direkt den Freistoß.

__________________________________________________________________________________________

3. Spieltag: So., 28.08.2011

1. FC Heinsberg-Lieck II – SV Walfeucht-Bocket III 3:2 (1:1)

Ein wichtiger Sieg auf der heimischen Asche konnte eingefahren werden. Nachdem man am Donnerstag gegen Saeffelen Punkte liegen ließ, wurde ein Dreier daheim geholt. Dabei war die Aufgabe nicht einfach zu lösen, denn der Gast ging mit 0:1 in Führung und agierte besser als der FC, ohne jedoch kapital daraus zu schlagen. Die Aktionen der Löwen nach vorne waren zunächst ungefährlich, erst mit dem Einmischen des Kapitäns Marcel von Helden in einen Konter konnte dieser zum 1:1 egalisieren. Die Löwen witterten nun ihre Chance. Die zweite Hälfte gestaltete sich zunächst ausgeglichen, doch nun war der FC vor dem gegenerischen Tor brandgefährlich. Stefan Koch erhöhte auf 2:1. Wenig später schloss Andre da Costa einen Angriff erfolgreich ab. Das Spiel schien entschieden, doch die SV verkürzte nach einen Freistoß zum 3:2. Kurze Zeit später bekam Marcel v.H. die gelb-rote Karte, da er noch während eines Pfiffes des Schiedsrichters den Ball nach vorne schoss, völlig zu unrecht. Der SV drängte nun auf den Ausgleich, der ihm aber nicht mehr gelang. So bleiben die Punkte in Lieck.

;

___________________________________________________________________________________________

2. Spieltag: Do, 25.08.2011:

SV Höngen Saeffelen III –1. FC Heinsberg-Lieck II 1:0 (1:0)

Da kein offizieller Schiedsrichter für diese Partie angesetzt wurde, hat Reserve Coach Stefan Kirches die Rolle des „Unparteiischen“ übernommen, was auf Seiten des Gastgebers große Unruhe im Verlaufe des ganzen Spiels auslöste. Dafür, dass es kein gelernter Schiri war, hat er die Partie jedoch ordentlich über die Bühne gebracht.

Das Tor des Tages fiel in der ersten Spielminute. Der SV hatte Anstoß, verlor den Ball jedoch an den FC, der ihn aber nicht in den eigenen Reihen halten konnte. Durch eine schnelle Kombination konnten die Gastgeber ohne Mühe einnetzen. Der FC lief ab da an streckenweise hinterher. Zu viele Fehler und Ballverluste ermöglichten keinen vernünftigen Torabschluss. Die Partie wurde aggressiver und lauter. In der zweiten Hälfte bemühte sich der FC, der SV hielt dagegen und war durch Konter durchaus gefährlich, aber ohne Torerfolg. Beim FC war der Wurm drin und die Versuche Richtung Tor scheiterten. Mitte der zweiten Hälfte bekam ein Saeffelener wegen groben Foulspiels die Rote Karte. Zu Recht, denn ein Fuß im Gesicht des am Boden liegenden Gegenspielers hat dort nichts verloren. Der Gasgebert hatte gegen Ende einige gute Torszenen, scheiterte jedoch am Keeper Alex Rütten, der sich nichts vorzuwerfen braucht. Auf der anderen Seite hatte Juri eine gute Gelegenheit durch einen 17-Meter-Schuss, knapp über die Latte. Weitere Tore fielen nicht, man hätte noch Stunden spielen können.

___________________________________________________________________________________________

1. Spieltag: So., 21.08.2011

1. FC Heinsberg-Lieck – SVG- Aphoven Laffeld 6:1 (2:0)

Eine über weiter Strecke souveräne Vorstellung der Reserve bescherte dem FC die ersten 3 Zähler auf dem Punktekonto. Durch Daniel Biermann ging der FC mit 1:0 in Führung. Stefan Koch erhöhte auf 2:0 zum Halbzeitstand. Die Gäste waren durch einige Konter und Fehler seitens des FC gefährlich, konnten sich aber keine zwingenden Torszenen erarbeiten. In der zweiten Hälfte erhöhten Daniel Biermann und später Kapitän Marcel von Helden nach Koch-Freistoß per Kopf auf 4:0. Einen Foulelfmeter verwandelte der Gast zum 4:1. Ein an Matthias von Helden begangenes Foulspiel im gegnerischen 16er, verwandelte Andre da Costa vom 11-Meter-Punkt. Den Schlusspunkt setzte wiederum Andre da Costa nach einem Konter

© 2011 1. FC 1910 Heinsberg-Lieck e.V. Impressum Suffusion theme by Sayontan Sinha